Startseite  - Kontakt  - Impressum
 
 
 
 
 
 
Runder Tisch #5
Runder Tisch #5
 

Hier finden Sie die Ergebnisse des 5. Runden Tisches der Initiative:

Veranstaltungsdatum: 28.04.2014

Protokoll des Runden Tisches vom 28. April 2014 im Martin-Luther-Haus Leitung: Herr Brandes
TOP 1 Rückschau
1.1. Erste Podiumsdiskussion zum Thema Geschichte
Angesprochen wurden folgende Punkte:
  • Die Veranstaltung war sehr gut besucht.
  • Die Presse hat ausführlich und objektiv berichtet.
  • Das Podium war sehr gut besetzt. Die Beiträge waren qualitativ hochwertig.
  • Kontrovers wurde diskutiert, wieweit Namen genannt werden sollten. Übereinstimmend wurde geäußert, dass zwischen Mitläufern und Tätern unterschieden werden muss.
  • Es fand (zu) wenig an kontroverser Diskussion statt.
  • Wichtig war der Hinweis, dass in der Stadt seit Jahrzehnten kaum etwas an Erinnerungsarbeit geleistet wurde. Positives Ergebnis der Auseinandersetzung um die Stolpersteine ist, dass der Gemeinderat nun wenigstens die wissenschaftlich historische Aufarbeitung in Auftrag gegeben hat.
  • Zur wissenschaftlich historische Aufarbeitung: Das Geld dafür wird erst im Haushalt 2015/16 eingestellt. Herr Bumüller (Uni Freiburg) ist Projektbeauftragter. Er kennt die hiesige Region gut und kann sich auf das renommierte historische Seminar der Uni Freiburg stützen. Zeitzeugen und auch die von Herrn Engelke, Herrn Schidelko und Herrn Lörcher verfassten Biographien der jüdischen Mitbürger Villingens werden einbezogen werden.
1.2. Weitere Aktivitäten
  • Das einmal erfolgte Gespräch mit den Fraktionsvorsitzenden der CDU und der Freien Wähler wurde bisher nicht fortgesetzt. Nach den Kommunalwahlen soll auf eine Wiederaufnahme – mit allen Fraktionen – gedrängt werden.

TOP 2 Geplante Aktivitäten
2.1. Zweite Podiumsdiskussion zum Thema Kunst
  • An selben Termin, den 5. Mai, veranstaltet die CDU eine Podiumsdiskussion zum Thema „Kultur in Villingen-Schwenningen.
  • Eine Vorbesprechung hat mit dem Moderator , Hans-Peter Mattes, Axel Heil, Wolfgang Heitner und Isabell Kuchta-Papp über die Themen und Fragestellungen, sowie die Organisation stattgefunden. Die anderen Personen des Podiums waren leider verhindert.
  • Die Presse ist informiert und wird wieder berichten. Die Veranstaltung außerdem wird im Amtsblatt und in der Monatsschrift des Kulturamtes angekündigt.
  • Das Publikum soll Fragen stellen können (Wunsch von Herrn Engelke).
  • Es wird noch einmal nachdrücklich darauf hingewiesen, dass es sich bei der Arbeit von Herrn Demnig um ein Kunstprojekt handelt und nicht um ein Denkmal. Der Künstler/ die Künstlerin schafft ein Medium, das zur öffentlichen Diskussion gestellt wird. Alles andere entwickelt sich dann von ihm unabhängig ( Wendelin Renn).
2.3. Podiumsdiskussion zum Thema Politik
  • Wer auf dem Podium sitzen soll, wird lange diskutiert, aber nicht entschieden. Ob sich nach den Gemeinderatswahlen Politiker aus VS von der CDU und den Freien Wählern bereit erklären werden teilzunehmen, ist offen. Möglich wäre es auch, Politiker von außerhalb anzusprechen oder Personen, die am politischen Prozess der Verlegung der Steine beteiligt waren. Herr Heitner und Frau Kuchta-Papp werden versuchen, ein Podium zusammen zu stellen.
2.4. Film „Stolperstein“ im Guckloch am 20. Mai
  • Herr Engelke oder Frau Kuchta-Papp werden zu Beginn kurz über die Stolpersteininitiative berichten.
2.5. Vereinsgründung
  • Am 12. Mai um 20.00 Uhr wird die Gründungsversammlung im Martin-Luther-Haus stattfinden. Eingeladen werden alle, die sich bereits in die Liste eingetragen haben und die im Verteiler stehen. Auch in der Presse wird darauf hingewiesen werden. Die Versammlung ist für alle Interessierten offen.
  • Die Zusammensetzung des Vorstandes, des Beirates und die Ziele des Vereins sowie die Satzung, für die ein Entwurf vorliegt, werden an dem Abend beraten werden.
3. Verschiedenes
  • Herrn Heitner und Frau Kuchta-Papp wird für ihre Arbeit gedankt, Frau Kuchta-Papp noch extra für die „tapfere“ Erstellung der Protokolle.
  • Nächster Termin: Montag, der 16. Juni um 20.00 Uhr im Martin-Luther-Haus
Protokoll von Isabell Kuchta-Papp

 
 

Bei Aktuelles können Sie sich über die wichtigsten Neuigkeiten zum Thema informieren.

Bei Der Verein können Sie sich über den Verein "Pro Stolpersteine Villingen-Schwenningen" informieren.

Unter Termine finden Sie einen "Veranstaltungskalender" zum Thema vor.

Unter Presseberichte sind Links hinterlegt, die zu verschiedenen Pressemitteilungen führen.

Der Link Runde Tische führt zu den Ergebnissen der verschiedenen runden Tische.

Sie haben bei Aktiv werden die Möglichkeit, selbst aktiv zu werden und ein Formular ausfüllen, um eine Emailbenachrichtigung über bevorstehende Veranstaltungen zu erhalten.

Unter der Abteilung Media finden Sie alle Bild- Film- und Tonaufnahmen, die bisher zum Thema Stolpersteine oder bei den Mahnwachen gemacht wurden.

Auf der Seite Hintergründe können Sie sich über die Hintergründe zu den Stolpersteinen informieren. Unter

Hintergründe allgemein finden Sie die Gedanken der Initiative zu den Stolpersteinen.

Das Kunstprojekt gibt einige allgemeine Hintergrundinformationen zum Kunstprojekt von Gunter Demnig. Unter

Schicksale sind die Schicksale der vom Nationalsozialismus betroffenen Villinger und Schwenninger hinterlegt.